SWIMcampusPeople

Zurück >>>
übergeordnete Seite

Home >>>
www.swimcampus.ch

www.swimcampus.ch


SWIMcampus People 2008
Verbindung von Alltag, Beruf, Schule und Sport

Kompetenzzentrum
Schwimmen und Wasserfitness

SWIMcampus People 2012 - 2017 >>>
SWIMcampus People 2011 >>>
SWIMcampus People 2010 >>>
SWIMcampus People 2009 >>>
SWIMcampus People 2008 >>>

SWIMcampus People 2007 >>>
SWIMcampus People 2006 >>>
SWIMcampus People 2005 >>>
SWIMcampus People 2004 >>>
SWIMcampus People 2001 - 2003 >>>

Dario Zarro am Ironman Hawaii 2008 zum ersten Mal dabei

 

 

 

 

 

Dario Zarro

29. November 2008
Ich kann jedem den Rat geben, gut zu trainieren, um mit ein bisschen Wettkampfglück den Traum wahr werden zu lassen. ALOHA!

"Die Teilnahme am Ironman von Hawaii war für mich ein Wunsch(-traum), den ich schon im Alter von zwanzig Jahren hatte, als die ersten Bilder von Hawaii und das Interview mit René Friedli, dem ersten wahren Ironman der Schweiz zu sehen waren. Mit grosser Verzögerung, d.h. 25 Jahre später meldete ich mich erstmals für einen Qualifikationswettkampf, dem Ironman von Zürich an."

Erlebnisbericht Ironman Hawaii >>>
Dario Zarro, Nr. 713 >>>

Dario Zarro erzählt über sein Erlebnis Ironman Hawaii, an dem er zum ersten Mal am 11. Oktober 2008 teilnimmt.

Markus Righetti asl Single Triathlet am Inferno Triathlon 2008

 

 

 

 

 

Markus Righetti

21. September 2008
. . . nur noch ein paar Meter und ich habe es nach 12 Stunden und 46 Minuten geschafft. Ich bin Inferno 2008 Finisher ! ! !

"Der 23. August rückt unaufhaltsam näher, und schon Tage vorher fange ich an, das Wetter zu beobachten. Bereits anfangs  Woche zeichnet sich für den Samstag eher schlechtes Wetter ab. Ändern kann ich eh nichts, und ich konzentriere mich darauf genug zu schlafen, zu trinken und möglichst viele Teigwaren zu essen. Unterstützt mit kohlenhydrathaltigen Drinks praktiziere ich ein gezieltes „Carbo-Loading“."

Erlebnisbericht Inferno Triathlon Single Triathlet >>>
Markus Righetti, Nr. 273 >>>

Markus Righetti erzählt über seine Erfahrung als Single Tiathlet an seinem ersten Inferno Triathlon, 23. August 2008.

Evelyne Hofer als Team-Schwimmerin am Inferno Triathlon 2008

 

 

 

 

 

Evenlyne Hofer

13. September 2008
Als unser Radfahrer die Wechselzone verlässt, stoppt unsere Zeit bei 58 Minuten. Super! Dieses Mal hat's geklappt und ich habe mein Ziel erreicht!

"Ein kleiner „Schock“ lässt aber nicht lange auf sich warten. Meine Teamkollegen überbringen mir doch tatsächlich die unerfreuliche Nachricht, dass sie meine Tasche mit all meinen warmen, trockenen Kleidern in Thun im Auto vergessen haben..."

Erlebnisbericht Inferno Triathlon Team Konolfingen >>>
Evenlyne Hofer , Team-Nr. 667 >>>

Evelyne Hofer erzählt über ihr Schwimm-Erlebnis am Inferno Triathlon,
23. August 2008. Sie hat das Schwimmziel auch ohne Bojen-Unterstützung erfolgreich erreicht.

Sandra Zarro als Team-Schwimmerin am Inferno Triathlon 2008

 

 

 

 

 

Sandra Zarro Baumeister

9. September 2008
In letzter Minute habe ich die Strategie angepasst und habe es aufgegeben, nach Bojen zu suchen. Ein ungutes Gefühl bleibt trotzdem.

"Ich weiss bis zum Schluss nicht wie gut meine Schwimmlinie wirklich ist. Es ist wie blind zu Schwimmen."

Erlebnisbericht Inferno Triathlon Team LBA >>>
Sandra Zarro, Team-Nr. 656 >>>

Sandra Zarro erzählt über das Schwimm-Erlebnis am Inferno Triathlon,
23. August 2008. Sie hat das Schwimmziel auch ohne Bojen-Unterstützung erfolgreich erreicht.

Matthias Tewordt als Team-Schwimmer am Inferno Triathlon 2008

 

 

 

 

 

Matthias Tewordt

26. August 2008
Kollegen zeigen mir auf der anderen Seite des Sees ein grosses weisses Gebäude mit einem hellen Scheinwerfer. Darauf müssen wir zuhalten, wenn wir die Orientierung verlieren, heisst es . . .

"Der Start hat perfekt funktioniert. Ich schwimme hinter einer von zwei grossen Gruppen und brauche nur ab und zu aufzuschauen, um zu sehen, dass sie noch vor mir sind :-)"

Erlebnisbericht Inferno Triathlon Team Atrevidos >>>
Matthias Tewordt Team-Nr. 516 >>>

Matthias Tewordt erzählt von seinem Erlebnis "Schwimmen am Inferno",
23. August 2008. Er hat die Schwimmstrecke von 3.1 km erfolgreich auch ohne klare Bojen-Sichtung mit eine Schlussspurt gefinished.

Ursula Marti berichtet über ihren Ironman 70.3

 

 

 

 

 

Ursula Marti

8. Juni 2008
Wir hatten ein Ziel vor den Augen … den Ironman 70.3 zu finishen … !

"Nichts wurde dem Zufall überlassen … im Frühling holten wir die Veloform im Trainingslager in Giverola und auf Mallorca, wir haben gejoggt, sind ganz eisern geschwommen … haben die Packlisten abgestimmt … ja, und uns schlussendlich auch mit freudiger Nervosität angesteckt :-)."

Erlebnisbericht Ironman Switzerland 70.3 >>>
Rangliste Ironman Switzerland 70.3 >>>

Am 1. Juni 2008 haben Ursula Marti und Sandra Zarro erfolgreich den Ironman 70.3 in Rapperswil-Jona gefinished.


© 2002-2018 SWIMcampus

Comments: Jürg und Sandra Baumeister-Zarro